Aladschy / Buch über die Münchmeyer-Romane

Antworten
Benutzeravatar
Ralf Harder
Beiträge: 138
Registriert: 9.5.2004, 18:55
Wohnort: Karl-May-Geburtsstadt Hohenstein-Ernstthal
Kontaktdaten:

Aladschy / Buch über die Münchmeyer-Romane

Beitrag von Ralf Harder »

Ich habe auf diesen Internetseiten mein Buch über die Münchmeyer-Romane aktualisiert:

https://www.reisen-zu-karl-may.de/forsc ... index.html

Unter anderem ergänze ich meine Ausführungen zum Schlussteil von ›Deutsche Herzen, deutsche Helden‹, der tatsächlich von Karl May stammt:

»Ibrahim Pascha, Du kennst mich nicht; Du hast Dich stets in mir geirrt. Du hast mich für Deinen Freund, Deinen Diener, Deinen Verbündeten gehalten, und doch bin ich stets der ärgste und unversöhnlichste Deiner Feinde gewesen. Entsinnst Du Dich noch des herrlichen Weibes, welches Du liebtest, damals in Stambul, auf der Straße der Aladschy in Pera?«

Aladschy lässt aufhorchen. Bekanntlich verfasste Karl May ab August 1887 die »Reise-Erinnerungen aus dem Türkenreich« Durch das Land der Skipetaren. Dort agiert das skipetarische Brüderpaar Sandar und Bybar, genannt ›die beiden Aladschy‹. Der Roman wurde erst ab Mitte Januar 1888 im ›Deutschen Hausschatz‹ veröffentlicht. Nur May selbst wusste also Ende 1887 von den Aladschys. Ein Ghostwriter scheidet somit eindeutig aus.
Antworten